Alpenverein Sektion Markt Schwaben

08.07.2017: Alpinklettern am Schüsselkar, von Bayrischen Träumen und Erdenkäufern

Ein Taxi in die Leutasch bitte, Haltestelle Schüsselkarspitze. Hannes, Hanna, Huaba und Justus brachen Samstag extra früh auf, um in der Südwand den vorausgesagten hochsommerlichen Temperaturen noch trotzen zu können. Doch dann kam es ganz anders: 05.00 Uhr, bei Starnberg auf der A96, 60 km/h, Scheibenwischer volle Pulle. Gewitterschauer! Garmisch: alles wolkenverhangen, regnerisch. Losgehen im Regen! „die Partnachklamm ist auch schön zum wandern“ tönte es schon von den hinteren Reihen, doch ganz so schnell wollten wir dann doch nicht aufgeben. Vor der Südwand trennten wir uns, Hannes und Hannah gingen weiter Richtung Erdenkäufer-Sigl (und freuten sich schon auf die nasse Höhle, die es zu durchklettern galt..), Huaba und ich betrachteten die mitleiderregende, tropfnasse Südwand im Bereich Bayrischer Traum. Ausgeträumt?. Erstmal 1,5h Schlaf nachholen, was nicht ist kann ja noch werden – und siehe da, hellgrau leuchtet unsere Route gegen 09:30 Uhr! Am Einstieg sieht alles schön trocken aus. Mit reichlich Respekt steigen wir ein, schließlich steht anspruchsvolle Freikletterei am Programm, und werden belohnt! Nach 5:15 stehen wir nach super Kletterei und genialem Abseilen wieder am Einstieg. Hannes und Hanna hatten auch eine super Zeit im steilen 6er KLassiker, brauchen aber noch etwas: wie wir und viele andere schon haben sie einen falschen Abseiler erwischt und müssen wieder hoch, es folgt der Abstieg über den Westgrat. Also machen wir weiter wie vor unserer Tour, 1,5h schlafen und nun ganz real vom Bayrischen Traum träumen :))

Eine Antwort hinterlassen

*

captcha *