Alpenverein Sektion Markt Schwaben

Skitourenwochenende auf der Vereinshütte im Zillertal

Markt Schwaben im Matschwetter, trotz der ersten Krokusse noch nasskalt und unfreundlich – oder ein Wochenende in einer urigen Hütte, inmitten einer verschneiten Winterlandschaft? Einige Mitglieder des DAV Markt Schwaben entschieden sich am vergangenen Wochenende für letzteres. So brachen sie am Samstag unter der Führung von Benedikt S. nach Hochfügen auf, zogen die Felle auf die Skier und stiegen in Richtung Sidanjoch (2127m) auf. Der Weg war beschwerlich, da der Neuschnee die alten Spuren verweht hatte und die Gruppe ihre Spur im Tiefschnee selbst legen musste. So konnte das Ziel auch nicht erreicht werden, da sich im Hang zu viel Triebschnee angesammelt hatte und die Lawinengefahr zu hoch erschien. Daher fuhren die Teilnehmer wieder ab und wählten stattdessen einen alternativen Anstieg an einem gegenüber liegenden Süd-Ost Hang, der nicht lawinengefährdet war. Nach der Abfahrt ging es zur Übernachtung in die vereinseigene Hütte, die Zillertaler Holzhüttn.
Diese liegt auf 1150m etwas oberhalb von Aschau im Zillertal und kann von guten Skifahrern auch vom Skigebiet Hochfügen per Ski erreicht werden. Alternativ ist die Anfahrt mit dem PKW im Winter bis auf 250m möglich, so dass Ausrüstung und Verpflegung nur kurz zu Fuß transportiert werden müssen.
Angekommen in der Hütte heizten die Teilnehmer erst den Ofen ordentlich ein, bevor sie sich mit Nudeln und Soße von den Anstrengungen des Tages erholten. Nach einem gemütlichen Hüttenabend und Übernachtung im Matratzenlager überraschte der nächste Morgen mit 15cm Neuschnee. Die Gruppe unternahm nach dem Frühstück noch eine kürzere Tour in Richtung des Skigebietes Hochzillertal, bevor sie dem Schnee wieder den Rücken kehrte und die Heimreise antrat.

Eine Antwort hinterlassen

*

captcha *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.